Über mich

Cecilia Acosta ist eine lateinamerikanische leidenschaftliche Köchin und Bäckerin. Seit mehr als fünfundzwanzig Jahren lebt sie zusammen mit ihrer Familie in Berlin. Schon im Kindesalter entdeckte sie Ihre Leidenschaft fürs Backen von Torten und Kuchen jeglicher Art. Durch Jahrzehnte lange Erfahrung, kann sie heute außergewöhnliche Torten und Kuchen, als auch viele verschiedene süße lateinamerikanische als auch internationale Speisen, zaubern.

****

Wie kamst du zum Backen von Torten?

Ich hatte schon immer sehr viel Spaß beim Backen von Torten Kuchen oder anderen Nachspeisen wie Flan, Panna Cotta oder Mousse au Chocolat. Zunächst habe ich die Torten nur für familiäre Anlässe mit viel Liebe zubereitet. Doch nachdem ich die Hochzeitstorte einer engen Freundin gemacht hatte, wurden meine Kuchen und Torten immer bekannter. So kam es, dass ich zum Schluss meine Leidenschaft zu meinem Beruf machte. Und jetzt bereite ich gerne für Jeden, der Lust auf schmackhafte Nachspeisen jeglicher Art hat, meine Kuchen und Torten zu.

Was inspiriert dich beim kreieren deiner Torten?

Zunächst spreche ich mit meinen Kunden und höre mir ihre Wunsche und Ideen an. Denn mir ist sehr wichtig den Tag und somit die Nachspeisen für sie so perfekt wie möglich zu gestalten. Nachdem ich genaueres über gewünschte Geschmacksrichtungen und Vorlieben weiß, recherchiere ich zunächst nach passenden Rezepten. Habe ich das perfekte Menü zusammengestellt, geht es an die Dekoration. Bei der Dekoration meiner Torten, aber auch Kuchen sowie anderen Nachspeisen wie süßen Tartes oder Mini-Törtchen,  richte ich mich immer nach dem Anlass und den Wünschen. Denn ob von Vintage bis hin zu moderner, schlichter Dekoration, bei mir ist die Dekoration stets dem Anlass und den Wünsche entsprechend.

Welche Möglichkeiten haben deine Kunden?

Gerade die neue Herausforderung finde ich spannend. Denn jeder Kunde hat seine ganz eigenen individuellen Wünsche und Vorstellen. Somit finde ich gerade die Anfangsphase und das erste Gespräch besonders spannend. Denn gerade beim ersten Gespräch kriege ich ein Gefühl für die Wünsche und Ideen meiner Kunden. Besonders nach dem ersten Gespräch entwickle ich dem Anlass und Wünschen, aber auch an dem Typ meiner Kunden orientiert, die ersten Ideen. Dabei haben meine Kunden die Möglichkeit zwischen einer einzelnen Torte und einem ganzen süßem Nachspeisen-Buffet zu wählen. Gerne arbeite ich einen Menü-Vorschlag bei Nachfrage aus, ganz den Vorstellungen meiner Kunden entsprechend.

Was hast du an Erfahrungen gesammelt?

Wenn ich eines durch das backen von Torten gelernt habe dann, dass Planung das Wichtigste ist. Aber nicht nur die Planung an sich ist dabei wichtig sonder ein strukturiertes Arbeiten beim Backen und Dekorieren der Torten selber. Denn für mich gibt es nichts schlimmeres, als ein unordentlicher und unstrukturierter Arbeitsplatz. Somit finde ich es auch wichtig, dass meine Kunden wissen, das ich zuverlässig und strukturiert arbeite und sie sich somit keine Sorgen machen müssen, dass sie am Ende ohne Nachspeisen oder Torte dastehen.

Was sind deine Vorstellungen für die Zukunft?

In der Zukunft wäre mein größter Traum eine kleine Bäckerei, wo ich meine eigenen Tortenkreationen anbieten kann und natürlich weiterhin auf Bestellung individuelle Torten gestalten kann. Auch wünsche ich mir weiterhin viele weitere Kunden glücklich zu machen und mit meinen süßen Speisen ihren besonderen Tag zu versüßen. Denn für mich gibt es nichts  schöneres als die Dankbarkeit und Freude in den Gesichtern zu sehen, wenn man seinen Teil zu ihrem besonderen Tag beigetragen hat.